Volleyball

Anmeldung

Mitglied werden

Für jeden Verein sind seine Mitglieder das A und O. Ohne Mitglieder sei es passive oder aktive kann kein Verein funktionieren.

Mit der Mitgliedschaft erfüllen Sie alle Voraussetzungen um sich im Verein zu engagieren oder Ihrer Lieblingssportart nachgehen können. Der TSV erhebt zu Jahresbeginn einen einmaligen Mitgliedsbeitrag. Einen zusätzlichen Abteilungsbeitrag wird nicht erhoben.

Kommen Sie zum TSV, es lohnt sich!

 

 

Beitragsordnung 2014

Beitrittserklärung 2014

 

Mitglied werden

In den Sommerferien veranstaltete die Volleyballabteilung seid Jahrzehnten ein Volleyball-Camp für alle Begeisterten des Sports. Viele Regionen der Republik haben die Volleyballer schon unsicher gemacht. In den letzten Jahren nahmen mehr und mehr Jugendliche teil, weshalb aus logistischen Erwägungen auf das vereinseigene Gelände am Tauberstrand zurückgegriffen wird. Neben zwei täglichen Trainingseinheiten kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Highlight des Camps 2013 war der Besuch beim Erstligisten VSG Coburg/Grub.Auch 2014 fand die beliebte Veranstaltung in den Sommerferien im Zeitraum 15.08.2014 - 17.08.2014 statt. Auch 2015 konnte die Veranstaltung finanziell gestemmt werden.

 

Aufgrund fehlender Förderung durch den Kreisjugendring Unterfranken kann das Volleyball-Camp leider 2016 nicht mehr angeboten werden.

 

Campteilnehmer 2015

Beach-Camp Teilnehmer 2015

 

Campteilnehmer 2014

 WP 20140817 009

 

Campteilnehmer 2013

Beach Camp 2013 Coburg

 

Campteilnehmer 2012

Gruppenbild Beachcamp 2012.1

Volleyball-Förderzentrums Hohenlohe-Tauberfranken

Für weiterhin erfolgreichen Volleyballsport setzen die am Zentrum beteiligten Vereine TSV Röttingen und TV Niederstetten seit einigen Jahren konsequent auf intensive Jugendarbeit. Mit der Teilnahme an württembergischen und bayerischen Hallen-Meisterschaften und der Teilnahme an den deutschen Meisterschaften im Beach-Volleyball führte dieser Weg in der Saison 2013/2014 zu ersten Erfolgen, die 2014/2015 mit der Teilnahme von männlichen Jugendteams an 2 bayerischen und 4 nordbayerischen Meisterschaften bzw. der Teilnahme von Mädchenteams an den Württembergischen Meisterschaften noch gesteigert werden konnten. Auch in der Saison 2015/2016 war der TSV wieder auf nordbayerischen und bayerischen Meistenschaften vertreten. Zudem konnte der Württembergische Verbandspokal 2016 in der männlichen Jugend U 18 gewonnen werden. Auch 2016/2017 nahmen 5 Teams an Nordbayerischen Meisterschaften teil. Die männliche B-Jugend ragte heraus und erreichte erneut den 4. Platz auf der Bayerischen Meisterschaft.

Jugendförderzentrum

Zusätzlich verlieh der Bayerische Volleyballverband im Dezember 2013 dem TSV Röttingen den Status „Basisstützpunkt“ bis 2016.

BasisstützpunktJugendarbeit bildet das Fundament im Sport und sorgt, in Verbindung mit dem Breitensportbereich, für eine starke Identifikation mit der Bevölkerung. Sport,Vereinsleben und Gemeinschaftssinn verbindet Menschen.Höherklassige sportliche Erfolge sind allerdings nur durch weitere Stärkung der Nachwuchsarbeit und zusätzlich konsequente Talentsichtung möglich. Aus diesem Grund haben die beiden Vereine 2013 das Volleyball-Förderzentrum Hohenlohe-Tauberfranken ins Leben gerufen. Qualifizierte A-,-B-und C-Volleyball-Trainer und ehrenamtliche Jugendtrainer des TV Niederstetten und des TSV Röttingen tragen personell die vereinsübergreifende Kooperation.


bvv-volleyball-macht-kinder-stark sehr klein 01

 


Ziele des Volleyball-Förderzentrums Hohenlohe-Tauberfranken

Mit dem Volleyball-Förderzentrum Hohenlohe-Tauberfranken verfolgen die beteiligten Vereine mittel- und langfristige Ziele im Jugend- und Aktivenbereich:

  • Teilnahme an Jugendmeisterschaften:

Weibliche und männliche Jugendmannschaften der am Förderzentrum beteiligten Vereine sollen um die württembergischen und bayerischen Jugendmeistertitel
spielen.

  • Regionale Jugendarbeit und Talentförderung:

Das Förderzentrum setzt ausschließlich auf eigene kontinuierliche Nachwuchsarbeit und Talentförderung von Kindern und Jugendlichen aus dem Raum Tauberfranken
und Hohenlohe. Wir möchten Jugendliche über Volleyballsport integrieren, sie zu Leistungen motivieren und ihnen Teamgeist vermitteln.

  • Vereinsübergreifende Steuerzentrale:

Das Förderzentrum übernimmt die Koordination des Volleyballsports im Jugendbereich mit den beteiligten Sportvereinen und Schulen. Die Integration und
Bindung der Jugendspieler an ihre Sportvereine bleibt erhalten und stellt eine wesentliche Stütze der Kooperation dar. Die Konzentration in leistungsorientierten Jugendmannschaften schafft die Basis für die regelmäßige und langfristige Teilnahme an überregionalen Jugendmeisterschaften.
Die gleichzeitige Integration der ausgebildeten Nachwuchsspieler eröffnet die Weiterentwicklung der jeweiligen Aktivenmannschaften. Gleichzeitig sammeln
die Talente höherklassige Spielerfahrung im Erwachsenenbereich.

  • Volleyball als Zuschauermagnet:

Volleyball soll als Leistungssport im Damen- und Herrenbereich in unserer Region erneut etabliert werden. Eine Präsenz in den höchsten Spielklassen der jeweiligen Landesverbände wird mittelfristig angestrebt.

 

Konzept des Volleyball-Förderzentrums Hohenlohe-Tauberfranken

  • Impulsbesuche an Grundschulen:

Die Gewinnung von talentierten Jugendlichen ist als Kernaufgabe anzusehen und wird durch Impulsbesuche an den Grundschulen im Einzugsgebiet gewährleistet.
Eine qualifizierte Grundausbildung und ein kontinuierlich aufeinander aufbauendes altersgemäßes Training bilden zunächst die Grundlagen.

  • Drei-Säulen-Trainingskonzeption:

Die Trainingsversorgung erfolgt durch Schul-AGs und Kindertraining in den Vereinen mit Unterstützung des Förderzentrums. Die daran anschließende Förderung fortgeschrittener Jugendlicher findet in den Zentren statt. Für den weiblichen Bereich konzentriert sich das Förderzentrum auf den Standort Niederstetten, für den
männlichen Bereich auf Röttingen. Hierbei arbeiten hauptamtliche Trainer und ehrenamtliche Jugendtrainer der Vereine mit Sportlehrern aus den Partnerschulen
eng zusammen.

  • Förderung zu Auswahlspielern:

Besonders talentierte Spieler werden, im Bereich des Bezirkskaders Nord des Volleyball-Landesverbandes Baden Württemberg im weiblichen, bzw. die Unterfrankenauswahl des Bayerischen Volleyballverbandes im männlichen Bereich, durch Lehrgänge gefördert. Das Förderzentrum übernimmt bei Bedarf die
Betreuung der Kadermannschaften.

  • Umfassende Spielerfahrung:

Neben dem Training ist die Spielerfahrung ein wesentlicher Teil der Ausbildung junger Athleten. Zunächst wird dies durch Teilnahme an den Kleinfeld-Jugendrunden
der Verbände geleistet. Daran anschließend starten die Nachwuchsspieler neben ihrer Jugendklasse auf dem Großfeld auch in den aktiven Mannschaften der Vereine. Zudem spielen die Jugendlichen aktiv Volleyball im Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia mit den kooperierenden Schulen.

  • Förderung von Schlüsselkompetenzen:

Neben der Vermittlung von sportlichen Fähigkeiten, bieten wir einen sozialen Rahmen in dem sich die Jugendlichen frei bewegen können und somit sinnvoll sich
in ihrer Freizeit beschäftigen. Sport und Bewegung leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung verschiedenster Schlüsselkompetenzen. Teamfähigkeit, Motivation, Leistungsbereitschaft und Konfliktkompetenz sind in der heutigen Zeit sehr wichtig, um in der Arbeitswelt handlungs- und leistungsfähig zu agieren. Wir fördern durch das Volleyballspielen schon in jungen Jahren in spielerischer und experimenteller Weise systematisch diese charakterbildenden Kompetenzbereiche.






Damen 1 Saison 2015.2016

Die Damen I ist das Aushängeschild der Abteilung und spielt seit Jahren in der Landesliga Nord-West Bayern. Nach anfänglicher Siegesserie wurden unsere Damen zeitweilig bis in den Tabellenkeller durchgereicht, sicherten sich 2016/2017 mit einem tollen Finish am letzten Spieltag den sicheren Verbleib in der Spielklasse.

2017/2018 gilt es, die Zugänge in das Team zu integrieren, die Mannschaft weiterzuentwickeln und möglichst frühzeitig den Nichtabstieg zu sichern. Sollte es erfolgreicher verlaufen, hätten wir keine Einwendungen ...

Kader Saison 2016/2017: Nadine Hofmann, Katharina Weid, Carolin Thomas, Vanessa Schmitt, Elke Treiblmair-Thomas, Carolin Weinberger, Kerstin Lang, Sandra Lutz, Verena Henn, Simone Karl, Carmen Schweizer mit Ex-Trainerin Isabell Röpke.

Auf dem Bild fehlt: Mareike Haag

Wir laden alle interessierten Volleyballerinnen zu den Trainingszeiten oder per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten.

 

Trainingszeiten: Dienstags 19:30-21:00 Uhr und Freitag 18:00 - 20:00 Uhr

Trainer: Elke Treiblmair-Thomas

 

Ergebnisse und Tabelle

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nächster Termin

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.
Keine Termine gefunden
loader